20er Jahre Mode

Bei uns erfährst du was die 20er Jahre Mode ausmacht und wo es das perfekte 20er Jahre Charleston Kleid zu kaufen gibt. Auch andere Modelle wie das Flapper Kleid oder Gatsby Kleid und sogar Outfits für Männer und Kinder gibt es hier.
 
 

Die 20er stehen für eine besonders aufregende Zeit. Aufbruchsstimmung, der Wunsch nach Veränderung, eine Verschiebung der Interessen und die Lust am Leben führten zu einem großen Wandel. Auch die Wirtschaft erlebte einen Aufschwung, man bezeichnet diese Zeit deshalb auch als die Goldenen Zwanziger. Der Großteil der Bevölkerung bevorzugte es zu feiern, zu tanzen und regelmäßig ins Kino zu gehen. Dieser Aufschwung machte sich auch in den Printmedien und Kinos bemerkbar. Man spricht von 2 Millionen Besucherzahlen täglich. Oscar gekrönte Filme wie „The Great Gatsby“ zeigen, dass noch heute eine große Begeisterung für diese Zeit besteht. Auch in der Mode sind die 20er nicht wegzudenken. Folgender Ratgeber zeigt dir alles was du über die Mode der goldenen Zeit wissen solltest.

20er Jahre Mode 20er Jahre Kleid Charleston Kleid Flapper Kleid Gatsby Kleid Paillettenkleid Retro Kleid Damen gold schwarz

Was zeichnet die Mode der 20er aus?

Die 20er Jahre Mode steht für revolutionären Wandel. Nach dem ersten Weltkrieg haben die Frauen in den größten Teilen Europas das Wahlrecht erlangt. Damit einher ging auch der Wunsch nach Emanzipation und einer Rollenverteilung. Auch die Knappheit der Materialien und Nahrung sorgte für einen pragmatischen Umgang mit der Mode. Korsetts und extravagante Kleider mit auffälligen Ärmeln gehörten der Vergangenheit an. Simple, schlichte 20er Jahre Kleider mit tiefer Taille ohne Betonung der weiblichen Kurven wurden zunehmend gefragter. Der bevorzugte Kleidungsstil war möglichst androgyn und burschikos. Ein gutes Beispiel dafür ist das typische Charleston Kleid.

Schlicht mit Cloche

Die 20er Jahre standen auch für zahlreiche Partys. So wurde versucht die anstrengende Zeit besser hinter sich zu lassen. Die gewünschte Schlichtheit der Kleidung machte sich auch an den Hüten bemerkbar. Diese wurden zunehmend kleiner und schmiegten sich eng an den Kopf der Frauen an. Man bezeichnete die Hüte auch als Cloche. Cloche stammt aus dem französischen und bedeutet Glocke.

Die Hüte wurden mit dem typischen Haarschnitt, einem kurzen Bubikopf kombiniert. Dieser wurde in erster Linie durch Coco Chanel bekannt. Die Frauen der 20er Jahre strebten nach Freiheit und Eigenständigkeit. Ein androgyner Stil sollte Sie erfolgreich darin unterstützen. Männerkleidung war also stark gefragt. Dass zeigte sich auch an der beliebten Marlenehose. Diese wurde am liebsten mit weißem Hemd kombiniert. Kritische Stimmen, welche den männlichen Stil als nicht angebracht empfanden, waren bis in die 60ziger Jahre vorhanden.

20er Jahre Mode 20er Jahre Kleid Charleston Kleid Flapper Kleid Gatsby Kleid Paillettenkleid Retro Kleid Damen grün

Welches Statement wurde mit der 20er Jahre Mode gesetzt?

Nach dem ersten Weltkrieg wollten die Menschen die schlimme Zeit hinter sich lassen. Auch das Frauenwahlrecht brachte einiges an Veränderung mit sich. Flattergirls möchten das Leben in vollen Zügen genießen. Neben extravaganten Partys mit Alkohol, Zigaretten und stundenlangen Tanzabenden, standen selbstbewusste Frauen im androgynen Stil im Fokus. Das 20er Jahre Kleid musste dieser Einstellung Rechnung tragen und entsprechend aussehen.

Dass eine schloss das andere bei der 20er Jahre Mode nicht aus. Tagsüber war Frau mit Marlenehose, Hosenträgern und extravaganten Schnürschuhen gekleidet. Am Abend wurde im Charleston Kleid mit Federboa das Leben genossen. Die 20er standen für pure Lebensfreude. Das Motto: Schlimme Zeiten vergessen und das Leben in vollen Zügen genießen.

20er Jahre Mode für Herren

 

Knickerbocker und Kniebundhosen

Die männliche Mode der 20er hat in jedem Fall einen Wandel vollzogen. Noch zu Beginn trugen die Herren möglichst schlank, geschnittene Hosen. Die Silhouette ähnelt dabei einer Stundenglasfigur. Hüfte und Schultern sind circa auf einer Höhe, während das Jacket der natürlich Taille entsprach. Das Gesamtbild sollte möglichst symmetrisch wirken. Ein weiteres Merkmal: Hochangesetzte Knöpfe am Jacket.

Im Laufe der Jahre wurden die Schultern zunehmend breiter und die Taille des Jackets verschob sich nach unten. Während Anzugshosen in der Regel mit einem Umschlag versehen sind, waren Knickerbocker und Kniebundhosen ein typisches Merkmal.

Die Hosen sollten möglichst viel Beinfreiheit erlauben. So konnten sie auch prima zu sportlichen Aktivitäten getragen werden. Ein weiteres Merkmal: Alle Hosen saßen auf der tatsächlichen Taille des Mannes. Die Beine sollten hierdurch optisch verlängert werden.

20er Jahre Mode Herren Peaky Blinders Anzug Knickerbocker Herren-Kostüm Braun-Beige Weste Schiebermütze

Der Anzug

Heute wird der Anzug meist mit formalen Anlässen oder Geschäftsmännern in Verbindung gebracht. Damals gehörte dieser zum Alltag. Um die Anzüge welche tagsüber getragen wurden besser von den abendlichen Anzügen abgrenzen zu können wurden am Tage helle Farben bevorzugt. Dabei wurde der Anzug meist mit Hüten kombiniert. Strohhüte und Filzhüte waren dabei besonders beliebt. In der Abendgarderobe war der Smoking sehr beliebt. Dieser wurde in erster Linie für Black-Tie Anlässe getragen. Der Frack kam eher für White-Tie Anlässe in Frage. Die 20er Jahre Mode für Herren kommt generell sehr schick und Gentlemanlike daher.

Accessoires

Wie bereits erwähnt waren Hüte stark im Trend. In der Freizeit wurde meist auf Schiebermützen gesetzt. Auch für harte, körperliche Arbeit waren diese ideal geeignet. Als unverzichtbares Accessoire galten in jedem Fall die klassischen Hosenträger. Gürtel wurden eher sportlich und überwiegen für Arbeitszwecke getragen. Anzüge sind meist mit edlen Hosenträgern kombiniert.

20er Jahre Mode für Damen

Gängige Merkmale

Folgend möchten wir dir die typischen Merkmale der 20ger Jahre Mode für Damen nochmals genauer vorstellen:

• Perlenketten
• Der beliebteste Schuh: Mary-Janes
• Die Trendfrisur, Wasserwelle
• Flapper Kleid oder Gatsby Kleid (mit tiefer Taille)
• Verzierungen wie Fransen und Pailletten an Kleidern
• Extravagantes Augen-Make-Up (z.B. Smokey Eyes)
• Accessoires wie Zigarettenspitzen, Haarbänder, Federboa
• Tief sitzender Hut mit Krempe (Cloche)

Das 20er Jahre Kleid, feminin und androgyn zugleich

Fransenkleider und Hänger

Der Freiheitswunsch der Frauen zeigte sich auch im gesellschaftlichen Leben. Feiern und Trinken stand hoch im Kurs. Die 20er Jahre Kleider wurden bis zum Knie getragen und die Haare zu einem frechen und kurzen Bubikopf geschnitten.

Der Look sollte möglichst sportlich, frech und selbstbewusst wirken. Dieser Stil wird auch als androgyn bezeichnet und zeichnet noch heute einige Modeketten aus. Busen und Taille sollten so wenig wie möglich betont werden. Gerade geschnittene Hängekleider waren hierfür ideal geeignet. Schwingende Fransen am Saum sollten die weiblichen Kurven geschickt kaschieren. Ein flacher Busen und eine schmale Silhouette wurden zum Schönheitsideal. Da nicht jede Frau mit solch einem Körperbau gesegnet war, versuchte man gezielt etwaige Hilfsmittel einzusetzen. Hüftformer und entsprechende Unterwäsche sollten vorhandene Kurven möglichst gekonnt kaschieren.

Hemdkleider

Auch Hemdkleider waren absolut beliebt. Für möglichst viel Beinfreiheit sind diese knielang geschnitten. Der Bubikragen am Kleid wirkt kindlich und bubihaft zugleich.

20er Jahre Mode 20er Jahre Kleid Charleston Kleid Flapper Kleid Gatsby Kleid Paillettenkleid Retro Kleid Damen

Das Charleston Kleid

Das Charleston Kleid ist wie die meisten Kleider der 20er knielang geschnitten. Auch hier ist keine Taille zu finden. Das Hängerkleid ist nach dem gleichnamigen Tanz benannt. Das Charleston Kleid ist ein unverzichtbares Merkmal der Flappermode der 20er Jahre. Ziel war es, während dem Tanzen möglichst viel Bewegungs- und Beinfreiheit zu erlangen. Da das Kleid gerade bei großen Frauen sehr kurz war, wurde es gekonnt mit Fransen am Saum kaschiert. Außerdem sollten die Fransen von der weiblichen Silhouette ablenken.

Einzelne Kleider bestanden zum größten Teil aus Fransen und Bändern. Dabei wurden die Fransen in mehreren Lagen angebracht. Dass hatte einen besonders schönen Effekt auf der Tanzfläche.

Flapper Kleid

Unter einem Flapper Kleid versteht man besonders kurze 20er Jahre Kleider und Röcke die meist mit einem frechen Kurzhaarschnitt getragen wurden. Flapper bedeutet nichts anderes als flattern. Die Frauen wollten mit diesen Kleider möglichst frech wirken. Die Flapper Mode ist für provozierende, trinkende, rauchende und stark geschminkte Frauen bekannt. Die unzähligen Fransen sorgten für ein Flattern der Kleider auf jeder Tanzfläche.

Gatsby Kleid

Auch das Gatsby Kleid ist ein typisches Kleid der 20er. Kurz geschnittene Kleider kombiniert mit einer Federboa und Perlenketten sollten die Lebensfreude der Frauen ausdrücken und machten die 20er Jahre Mode perfekt. Das Ziel: Die schreckliche Vergangenheit hinter sich lassen und den Abend mit einem tollen Fransenkleid auf der Tanzfläche verbringen. Auch Pailletten sind ein typisches Merkmal der Great Gatsby Kleider. Ein glamouröser Auftritt ist dir mit diesem Kleid sicher.

Die Gatsby Kleider haben einen besonders tollen Schnitt. Die Stilelemente sorgen für den absoluten Hingucker auf der Tanzfläche. Sie schwingen zu jeder Bewegung mit und gewähren dir absolute Beinfreiheit. Die Kleider sind kurz geschnitten und werden durch die schönen Fransen verlängert. Durch die zahlreichen Perlen, Pailletten und Fransen wirkt das 20er Jahre Kleid elegant zugleich. Sie können das Kleid auch prima zu festlichen Anlässe wie Hochzeiten tragen. Natürlich ist es auch ideal für etwaige Motto Partys geeignet.

Wie sehen die perfekten 20er Jahre Schuhe aus?

Männerschuhe

 

Die Männerschuhe der 20er sind auch als Mafia Schuhe oder Al Capone Schuhe bekannt. Die typischen Farben waren schwarz-weiss. Auch in der Musikbranche wurden die Schuhe regelmäßig getragen.

Die Schuhe bestehen aus zweifarbigem Oberleder und sind meist sehr aufwändig gefertigt. Ideal für ein besonders edles Outfit mit Anzug.

Damenschuhe

 

Der typische Frauenschuh der 20er ist der Mary Jane Schuh. Dabei handelt es sich um einen mittleren Pump mit Spange und Riemen über dem Rist. Die Riemchenpumps lassen sich ideal zu Röcken und Kleidern kombinieren. Frauen die bevorzugt Marlenehosen trugen bevorzugten hohe oder flache Schnürschuhe. Diese wurden auch gerne im zweifarbigen Design getragen.

Die Accessoires der 20er passend zum Charleston Kleid

Natürlich durften Accessoires bei der 20er Jahre Mode in keinem Fall fehlen. Egal ob Glockenhüte, Perlenketten oder lange Zigarettenspitzen.

Auch edle Mäntel wurden gerne zum 20er Jahre Kleid kombiniert. Noch heute sind Hemdkleider sehr beliebt. Du kannst sie auch prima mit Sneakers oder Boots kombinieren und sorgst damit für einen tollen Stilbruch.

Egal ob Bubischnitt oder Wasserwelle, die Frisuren wurden mit frechen Haarbändern, verziert mit Pailletten und Federn, kombiniert. Ein unverzichtbares Accessoire war in jedem Fall die Perlenkette. Kombiniert wurden die Kleider auch gerne mit langen Handschuhen und extravagantem Pelzkragen. Bis auf die Perlenkette wurde häufig kein anderer Schmuck eingesetzt. Die Kleider sind bereits ausreichend mit Fransen, Steinen und Perlen bestickt. Wer keine Perlenkette trug kombinierte das Charleston Kleid auch häufig mit einer Federboa.

20er Jahre Frisur und Make-Up

Haare

Eine Vielzahl der Frauen wollte den männlichen Look mit einem kurzen Haarschnitt gekonnt verkörpern. Der freche Bubikopf war dafür ideal geeignet. Wer auf lange Haare nicht verzichten wollte, legte diese elegant in Wasserwellen.

Du möchtest deine Haare auch gerne mit einer Wasserwelle stylen? Hierfür musst du dein nasses Haar mit großen Klammern in Wellen legen. Ein tiefer Seitenscheitel sollte dabei nicht fehlen.

Make-Up

Auch das Make-Up war möglichst extravagant. Schmale Augenbrauen, dunkle Lippen und Smokey Eyes sind typische Erkennungsmerkmale der 20. Auch ein extrem hellgepudertes Gesicht gehörte zum gängigen Schönheitsideal. Du kannst den Look prima nachschminken. Du brauchst dafür einen Augenbrauenstift, einen Lipliner, einen möglichst dunklen Lippenstift und ein mattierendes Puder. Die Augenprodukte sollten in möglichst rauchigen Farben gewählt werden.

So stylest du dich im Stil der 20er Jahre

Die Mode der 20er sollte möglichst dramatisch wirken. Glitzerpailletten gehören zum großen Auftritt dazu. Extravagante Jacken, Taschen und Pelzstolen können prima zum 20er Jahre Kleid kombiniert werden.

Natürlich darfst du auf passende Accessoires wie lange Handschuhe, einen Glockenhut und Perlenketten nicht verzichten. Auch deine Frisur sollte auf das Outfit abgestimmt werden. Ein kurz geschnittener Bubikopf oder eine Wasserwelle sind hierfür ideal. Du kannst dich auch prima von der Filmszene inspirieren lassen. Filme wie „The Great Gatsby“ sind ein Muss. Auch „Moulin Rouge“ schenkt dir einiges an Inspiration. Selbst namenhafte Designer lassen sich in Ihrer Arbeit von Filmen inspirieren.

20er Jahre Mode Flapper Kleid 20er Jahre Kleid Charleston Kleid Gatsby Kleid Paillettenkleid Retro Kleid Damen rosa

Wieso ist die 20er Jahre Mode heute wieder topaktuell?

Die starke, selbstständige Frau ist heute definitiv nicht mehr skandalträchtig. In Zeiten zahlreicher Frauenrechtlerinnen ist der androgyne Stil gefragter denn je. Frauen wollen ernst genommen werden und Führungspositionen übernehmen. Vorurteile und ungleiche Gehälter für die Gleiche Arbeit stoßen der Frauenbewegung auf. Ein androgyner Stil unterstützt Frauen noch heute darin, ernst genommen zu werden. Modeketten wie C.O.S leben diesen androgynen Stil vor.

Aber auch die Sehnsucht nach dem mondänen Leben der 20er Jahre bleibt erhalten weshalb die 20er Jahre Mode auch bei uns wieder sehr auf dem Vormarsch ist. Die Kleidung und Tänze der goldenen Zeit sind gefragter denn je. Mottopartys im Twenties-Stil sind sehr beliebt. Tanzschulen bieten vermehrt Kurse für das „Swingtanzen“ an. In unserem stressigen und leistungsorientierten Alltag ist das skandallöse und beschwingende Lebensgefühl ein idealer Ausgleich für viele Menschen.

Wann und wo kann man ein 20er Jahre Kleid tragen?

Egal ob Karneval, Mottoparties oder festliche Anlässe ein 20er Jahre Kleid ist für viele Anlässe geeignet. Wer nicht im Kleid erscheinen möchte kann auch auf schicke Anzügen und Marlenehosen setzen. Flapper und Charelston Kleider sind in der Regel knielang. Für einen glamourösen Auftritt sollte das Kleid mit Pailleten, Perlen und Fransen verziert sein. Eine Marlenehose mit Hosenträgern steht einem einmaligen Auftritt jedoch in nichts nach.

Du kannst das Kostüm mit Perlenketten, Federboas und Haarbändern abrunden. Wenn es sich um einen förmlichen Anlass handelt solltest du die Accessoires eher schlicht halten. Federboas sind hierfür weniger geeignet.

Auch Männer können sich im Stil der 20er Jahre für Mottoparties aber auch Hochzeiten oder andere familiäre Anlässe prima stylen. Ein Nadelstreifenanzug mit Krawatte oder Fliege spiegelt die 20er perfekt wieder und ist keineswegs überzogen. Für Mottoparties darf es auch gerne etwas extravaganter sein. Der Anzug darf in diesem Fall mit einem Hut oder Zylinder kombiniert werden. Kombiniert mit einem Spazierstock sorgst du für besonders großes Aufsehen. Die 20er Jahre Mode ist extrem schick und elegant zugleich und kann zu den unterschiedlichsten Anlässen getragen werden.

20er Jahre Mode 20er Jahre Kleid Charleston Kleid Flapper Kleid Gatsby Kleid Paillettenkleid Retro Kleid Damen schwarz

Das 20er Jahre Kostüm

Die 20er eignen sich natürlich ideal für jede Kostümparty. Egal ob extravagantes Swingkleid mit Federboa oder weite Marlenehose, die Auswahl ist groß.

20er Jahre Charleston Kostüm für Damen

Natürlich eignen sich die 20er Jahre Kleider auch als Charleston Kostüm. Showgirl Kostüme wirken feminin und verführerisch zugleich. Die Flapper-Kleider reichen knapp über das Knie und fallen locker bis zur Schienbienmitte. Rockteile sind meist in unterschiedlichen Farben abgesetzt. Die einzelnen Stoffschichten und die langen Fransen eignen sich ideal für stundenlanges und schwungvolles Tanzen auf jeder Kostümfeier. Meist sind die Kleider auch mit asymmetrischen Schnitten versehen. Dass bedeutet der Saum fällt auf einer Seite deutlich kürzer. Hierdurch wird der Fokus auf die Beine zunehmend verstärkt. Wer besonders provozieren möchte kann auch als Burlesque-Showgirl gehen. Ein trägerloses Korsagenkleid setzt deine Schultern ideal in Szene.

Natürlich kannst du dich auch als Mafjabraut verkleiden. Eine Marlenehose mit schicken Hosenträgern kombiniert mit einem schlichten Shirt und Schnürpumps sind dafür genau das Richtige.

20er Jahre Kostüm für Herren

Auch Männer setzen gerne auf ein Kostüm der 20er. Eine schwarze Hose und ein helles Hemd kombiniert mit einem extravaganten Frack sind genau das Richtige. Der Frack reicht vorne bis zur Taille und endet hinten in zwei Schwalbenschwänzen. Eine Krawatte oder Fliege in einer ähnlichen Farbe rundet dein Outfit perfekt ab. Auch ein Kerl kann sich prima als Mafiaboss verkleiden. Diesen verkörperst du am besten mit einem schwarz-weißen Nadelstreifenanzug. Abrunden kannst du das Outfit mit einem Einstecktuch und edlen Schnürschuhen. So verkörperst du den Inbegriff der 20er Jahre Mode.

Kinderkostüm

Natürlich dürfen auch die Kinderkostüme nicht fehlen. Glitzernde Fransenkleider in bunten Farben wie Lila, Blau und Pink stehen bei kleinen Mädchen hoch im Kurs. Welches Mädchen möchte nicht gerne so richtig schön auf der Tanzfläche mitschwingen? Für die frechen Jungs ist ein schwarzer Anzug prima geeignet. Kostüm-Waffen sind das passende Accessoire.

Tipps für das perfekte Styling

Wir möchten dir noch ein paar Tipps geben für das perfekte Styling im 20er Stil. Das 20er Jahre Oufit lebt in jedem Fall von ausreichend Schmuck und dem passenden Make-Up, darauf solltest du achten:

Accessoires: Accessoires sollten in keinem Fall fehlen. Du kannst hier beispielsweise auf Strümpfe mit Ziernaht setzen. Ist es draußen etwas kühler kannst du deine Arme prima mit Handschuhen bedecken.

Make-Up: Die Kostümschminke sollte idealerweise in Tönen wie grau gehalten werden.
Halsschmuck: Der Stil der 20er ist luxuriös. Eine flauschige Federboa oder lange Perlenkette sollte hier in keinem Fall fehlen. Du kannst auch einen Knoten in die Kette binden, wenn Sie dir sonst zu lang ist.

Haarschmuck: Du möchtest deine Haare weder abschneiden noch eine Wasserwelle legen? Dann ist eine Perücke im Bubikopfschnitt vielleicht genau das Richtige. Sie spart dir einiges an Zeit und Geduld.

Kopfschmuck: Männer können auf einen extravaganten Hut oder Zylinder setzen. Der Trilby ist typisch für die 20er. Dabei handelt es sich um einen Gangsterhut mit Krempe. Flappergirls können auf glitzernde Haarbänder setzen. Sie verlaufen über die Stirn und sind mit Perlen und Federn verziert. Wer kein Haarband tragen möchte kann auch eine mit Perlenverzierte Mütze tragen.

Fazit

Die 20er Jahre Mode strotzt vor Lebensfreude und Extravaganz. Egal ob kurze Fransenkleider mit Federboa, schicke Marlenehose mit Hosenträgern oder Gangsterboss im Nadelstreifenanzug. Die Mode ist vielfältig und für Männer und Frauen ideal geeignet. Die Kleidung muss keineswegs nur für Mottoparties getragen werden. Kombiniert mit schlichten Accessoires ist die Mode der 20er auch für feierliche Anlässe wie zum Beispiel Hochzeiten geeignet. Als typisches 20er Jahre Kleid sollte unbedingt das Charleston Kleid in Betracht gezogen werden. Damit kann man so gut wie nichts falsch machen. Wir hoffen dieser kleine Einblick hat dir gefallen und du findest dein absolutes Lieblingsmodell.

Nach oben scrollen